DGUV Vorschrift 3 Prüfung – für die Sicherheit Ihrer elektrischen Anlagen

Wann brauche ich eine Prüfung gemäß DGUV Vorschrift 3?

Die DGUV Vorschrift 3 ist eine Unfallverhütungsvorschrift der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV). Sie gehört zu den verbindlichen Pflichten rund um die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.

 

Als Unternehmer müssen Sie sicherstellen, dass alle elektrischen Anlagen und Betriebsmittel in Ihrem Unternehmen regelmäßig auf ihren ordnungsgemäßen Zustand hin überprüft werden. Das gilt auch für Geräte vor der ersten Inbetriebnahme bzw. vor der Wiederinbetriebnahme. Die Prüfung muss durch eine ausgebildete Elektrofachkraft durchgeführt werden.

 

Die Fristen für die Prüfung nach DGUV Vorschrift 3 ergeben sich aus der jeweiligen Gefährdungsbeurteilung. Diese bewertet die jeweilige Beanspruchung der Geräte und legt die Intervalle für die Prüfung fest.

 

Wer übernimmt die DGUV Vorschrift 3 Prüfung?

Unsere zuverlässigen und spezialisierten Experten für die Sicherheit elektrischer Anlagen übernehmen alle Aufgaben rund um die Prüfung für Sie. Vertrauen Sie im Bereich Elektrosicherheit auf unsere Erfahrung. Wir führen für Sie die DGUV Vorschrift 3 Prüfung elektrischer Betriebsmittel gemäß aller Vorschriften fristgerecht durch. Als Spezialisten für Arbeitssicherheit beraten wir Sie zu allen Fragen und Themen rund um die Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel.

Welche elektrischen Betriebsmittel gibt es?

Unterschieden werden ortsfeste und ortsveränderliche elektrische Betriebsmittel. Erstere Gruppe umfasst die feste Elektroinstallation sowie große Betriebsmittel, meist direkt mit dem Stromnetz verbunden bzw. in Möbel eingebaut.

 

Zu den ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmitteln gehören alle Geräte, die an einer Steckdose stecken, u.a. Haushaltsgeräte, Verlängerungsleitungen, Elektrowerkzeuge, Computer und deren Peripherie-Geräte sowie Geräteanschlussleitungen. Auch ein privates Ladegerät für Ihr Mobilendgerät zählt dazu, wenn Sie es im Betrieb nutzen.

 

Die Prüffristen liegen zwischen 3 Monaten und maximal 24 Monaten bei ortsveränderlichen Betriebsmitteln und Anlagen. Bei ortsfesten Geräten muss die Prüfung alle 4 Jahre erfolgen.

 

Was gehört zu einer DGUV Vorschrift 3 Prüfung?

 

Sichtprüfung

Hier wird geprüft, ob es sichtbare Beschädigungen, beispielsweise am Gehäuse gibt, außerdem der Zustand der Isolierung, der Biegeschutz und die Zugentlastung.

 

Messungen

Gemessen werden: Schutzleiterwiderstand, Isolationswiderstand, Ersatzableitungsstrom, Berührungsstrom, Schutzleiter- bzw. Differenzstrom.

 

Funktionsprüfung

Nach einem abschließenden Funktionstest erhalten die Geräte eine Prüfplakette mit dem nächsten Prüftermin und einen QR-Code mit der Gerätenummer. Sie erhalten ein ausführliches Protokoll über die Messung.